Elegante Elefanten

Am Freitagmorgen ging es auf einen Ausflug mit der Crew des Haus Luigi. Dafür wurde der Bucky hinten mit einer Matraze ausgestattet, damit die Fahrt auch gut angenehm ist. Die Kapuzen zogen wir tief ins Gesicht, um dem Wind so wenig freie Angriffsfläche wie möglich zu lassen. Die Fahrt durch die umliegenden Berge Oudtshoorns ist atemberaubend. Kilometerweit schlängeln sich die Gebirgsketten, die aufgrund von großer Trockenheit nur wenige Pflanzen aufweisen. Da bekommt man glatt richtig Lust aufs Wandern, die Schuhe müssen ja irgendwann mal zum Einsatz kommen!
Auf der Wild-Life-Ranch angekommen, begegnen wir direkt deutschen Touris. Diese sind übrigens nicht nur an ihrer Sprache zu erkennen, sondern auch an Multifunktionshosen und Socken in Sandalen. Herrlich dieser Style! Nach dieser temporären Irritation laufen wir auf das Gelände, von deren Aussichtsplattform wir Nilpferde in einem See sehen. Ich sehe dort deutlich mehr Nilpferde, als eigentlich existieren. So ist das halt, wenn man seine Brille in solch wichtigen Momenten nicht parat hat. Dann bekommen wir eine kurze Einführung von einem Mitarbeiter, der uns das Wichtigste erklärt:

„No food, No fun!“


Jetzt endlich dürfen wir die Elefanten füttern. Deren Haut fühlt sich ganz rau an und sie sind total auf die Möhren- und Kürbisstücke fixiert. Ich bin ganz fasziniert von diesen schönen Wesen, die so unglaublich viel Kraft in ihrem Rüssel haben. Zum Schluss werde ich von allen drei Elefanten umarmt, wie charmant! Das war wirklich eine ganz besondere Erfahrung. Wusstest du, dass Elefanten ihre Körpertemperatur um 10° senken können, wenn sie einmal mit ihren Ohren wedeln?
Nach diesem einmaligen Erlebnis fahren wir weiter zu den Cango Caves, einer riesigen Tropfsteinhöhle. Diese wurde im 17. Jahrhundert von den Buschmenschen belebt und mit Wandmalereien versehen. Riesige Kristalle hängen dort von der Decke und schaffen eine ganz besondere Atmosphäre. Zudem wurden hier 30 Jahre lang Konzerte gegeben, weil die Akustik so einmalig ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.